Europe [Unternehmen]

Clarion kündigt Entwicklung einer Multi-Kamera-Waschanlage an:

28.12.2018

automatisches System zum Waschen verschiedener Fahrzeugkameras, die als externe Sensoren für autonomes Fahren eingesetzt werden

Clarion Co., Ltd. (Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzender: Atsushi Kawabata; im Folgenden „Clarion“) hat eine Multi-Kamera-Waschanlage entwickelt. Das System beseitigt Schmutz auf allen Kameras durch Zerstäuben einer Luft-Flüssigkeits-Mischung. Ziel des Systems ist es, die Genauigkeit der Kameras, die als externe Sensoren für autonomes Fahren verwendet werden, zu gewährleisten. 
Das Multi-Kamera-Waschsystem arbeitet mit einem einzigartigen Verfahren zum Erkennen des Verschmutzungsgrads jeder Kamera und mit einer Steuerungstechnologie für die Luft- und Wasserzufuhr sowie die Magnetventile des Waschsystems. Das Verfahren zum Erkennen von Schmutz auf der Kamera ist eine Weiterentwicklung des herkömmlichen Ein-Kamera-Waschsystems. Ein neues Kamerasteuergerät ermöglicht das Erkennen von Schmutz auf den verschiedenen Kameras unter Verwendung von Kamerabildern. Schmutzablagerungen werden separat für jede Kamera erkannt. Die Waschsteuerungstechnologie weist je nach erkannter Verschmutzung der einzelnen Kameras das Luftzufuhrgerät, das Waschflüssigkeitsgerät und die Magnetventile im Pumpensteuergerät an. Es aktiviert dann für jede Kamera den optimalen Waschmodus. 
Der Ablauf des Waschvorgangs der Multi-Kamera-Waschanlage ist wie folgt:
(1) Das Kamerasteuergerät erkennt mithilfe einer Bildverarbeitungstechnologie den Verschmutzungsgrad der Objektivoberfläche jeder Kamera und meldet dem Pumpensteuergerät diese Informationen.
(2) Wenn der erkannte Verschmutzungsgrad einen bestimmten Grenzwert überschreitet, weist das Pumpensteuergerät das Waschen der betroffenen Kamera mit dem optimalen Waschmodus an. Das System wurde zum Waschen von Kamerabojektiven entwickelt. Es ist jedoch geplant, das System weiterzuentwickeln, damit es auch zum Waschen anderer Sensoren eingesetzt werden kann, beispielsweise für LIDAR-Sensoren.
Systemübersichtsdiagramm Systemübersichtsdiagramm
Für autonome Fahrsysteme werden zahlreiche Sensoren an der Fahrzeugaußenseite eingesetzt. Die Erkennungsleistung von Kameras und LIDAR-Modulen, die als optische Sensoren eingesetzt werden, wird insbesondere durch Verschmutzung der Sensoroberfläche durch Regen, Schlamm oder Insekten beeinträchtigt. Das Multi-Kamera-Waschsystem verbessert die kontinuierliche Bereitschaft von autonomen Fahrsystemen. Im Vergleich zu herkömmlichen Systemen ermöglicht die neue Anlage eine Reduzierung des Waschflüssigkeitsverbrauchs. Es senkt den Aufwand für den Fahrer, Waschflüssigkeit nachzufüllen. It 
Clarion hat bereits ein gemeinsam mit einem japanischen Fahrzeughersteller entwickeltes Ein-Kamera-Waschsystem auf den Markt gebracht. Diese Technologie haben wir nun für Multi-Kamera-Waschanlagen weiterentwickelt. Wir arbeiten an der weiteren Verbesserung der Anlage, um sie für den Einsatz in der Praxis zu optimieren.

Website